Hospizdienst Eberbach und Umgebung - Lesung: Andreas Englisch<br />Franziskus - Kämpfer im Vatikan

Andreas Englisch: Franziskus - Kämpfer im Vatikan

Katholische Kirche St. Johannes Nepomuk, Eberbach

25.Oktober 2016 - 19:30

Einlass 19:00

Kartenvorverkauf für die Lesung  mit Vatikanexperte Andreas Englisch hat begonnen

Mit ein Höhepunkt der Jubiläumswoche wird die Lesung mit dem Vatikanexperten und Papstkenner Andreas Englisch sein, der durch seine journalistische Arbeit und zahlreiche Fernsehauftritte einem breiten Publikum bekannt geworden ist. Andreas Englisch wird am Dienstag, den 25.Oktober, in der Katholischen Kirche St. Johannes Nepomuk über sein neuestes Buch „Kämpfer im Vatikan“ und über seine langjährigen Kontakte und Begegnungen mit Papst Franziskus und dessen Vorgängern berichten. Mitreißend und kompetent ermöglicht er einen Blick hinter die Kulissen des Vatikans und gibt einen Ausblick darauf, ob und wie es Papst Franziskus gelingen wird, die schwierigen Aufgaben zu bewältigen, die vor ihm liegen.

Karten zum Preis von 15 € für die Lesung gibt es ab sofort in Eberbach bei der Buchhandlung Greif, in der Geschäftsstelle der Rhein-Neckar-Zeitung/Eberbacher Zeitung und in der Hirschapotheke.

Andreas Englisch im Gespräch mit Papst Franziskus in der Papstmaschine auf dem Flug nach Armenien.(Foto: KulturDirektion Dr. Löher)

Mit der Weihnachtsansprache 2014 eröffnete Papst Franziskus den Kampf gegen den Teil der Kurie,dem er Hochmut, Verschwendung und Niedertracht vorwirft. Nicht nur die Kardinäle hielten den Atem an, die Welt horchte auf. Was hatte diese Attacke zu bedeuten? Was gab den Anstoß und wie würde die Kurie reagieren? Wie ist der Einfluss von Gegnern und Unterstützern des Franziskus-Kurses einzuschätzen?Andreas Englisch analysiert auf der Basis persönlicher Gespräche und Kontakte sowie genauer Kenntnis des Lebenswegs und der Ziele des Papstes die derzeitige Lage im katholischen Machtzentrum.

Andreas Englisch ist der bekannteste deutsche Vatikan-Korrespondent. Er wurde am 6. Juni 1963 in Werl in Westfalen geboren. Nach dem Abschluss des Studiums der Journalistik, Germanistik und Sprachwissenschaften an der Universität Hamburg arbeitete er als Redakteur für die Bergedorfer Zeitung und das Hamburger Abendblatt. Im Jahr 1987 wechselte er in das Büro des Springer-Auslandsdienstes nach Rom, dessen Leiter er 1992 wurde. Neben seiner Arbeit als Italien- und Vatikankorrespondent schrieb er Romane und Sachbücher wie z. B. den Bestseller »Johannes Paul II.Das Geheimnis des Karol Wojtyla« oder den Longseller »Franziskus – Zeichen der Hoffnung«. Seine Bücher wurden in neun Sprachen übersetzt. Andreas Englisch lebt mit seiner Frau und seinem Sohn im römischen Stadtviertel Monteverde hinter dem Vatikan.

Mitreißend und kompetent ermöglicht uns Andreas Englisch einen Blick hinter die Kulissen des Vatikans,erläutert kenntnisreich, wie sich im Konklave die Machtverhältnisse zugunsten von Papst Franziskus verschoben haben, welche Fraktionen um welche Papabili zunächst noch zur Diskussion standen und was letztlich den Ausschlag für die Wahl Jorge Mario Bergoglios gab. Aufgrund seines profunden Hintergrundwissens gelingt ihm ein sensibles Portrait des neuen Papstes, seiner Herkunft und Fähigkeiten. Und er gibt einen Ausblick darauf, ob und wie es ihm gelingen wird, die schwierigen Aufgaben zu bewältigen, die vor ihm liegen.

Eintrittskarten

Kostenbeitrag: 15 €

Kartenvorverkauf:

  • Buchhandlung Greif, Friedrichstraße 15, 69412 Eberbach Telefon: 06271-2554
  • Geschäftsstelle Rhein-Neckar-Zeitung/Eberbacher Zeitung
  • Hirschapothe

Nächster Trauertreff

15.Oktober 2019

findet ab 18 Uhr in den Räumen des Hospizvereins in der Schulstraße 2 in Eberbach statt.

... mehr

Das Erinnerungscafé

"An den Geschmack kann ich mich noch immer erinnern..."

 

am 5. Oktober 2019
im Café Viktoria, Friedrichstraße 5-9

... mehr

"Neue" Trauerbegleiterinnen

Begleiterinnen des Hospizdienstes absolvieren Fortbildung in der Trauerbegleitung

... mehr

Hospizangebot Rhein-Neckar

Eine Broschüre zum Download

... mehr

Unser Spendenkonto

Gerne nehmen wir Spenden entgegen.

... mehr