Hospizdienst Eberbach und Umgebung - Erinnerungscafé am 1. Februar 2020

Dann ist der Frühling nicht mehr weit

Hospizverein lädt zum nächsten „Erinnerungscafé“ am 1.Februar ein

Das nächste Erinnerungscafé des Hospizvereins Eberbach-Schönbrunn findet am Samstag, den 1.Februar, statt.

Es öffnet seine Pforten wieder zur klassischen Kaffeezeit von 15 bis 16.30 Uhr im Konditorei-Café Viktoria in der Friedrichstraße in Eberbach.

Die Gäste des Erinnerungscafés können somit auch die Kuchen- und Kaffeespezialitäten des Hauses genießen.

Das nächste Erinnerungscafé am 1.Februar wird sich mit dem Monat Februar beschäftigen.

„Ist's an Lichtmess hell und rein, wird ein langer Winter sein. Wenn es aber stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit.“

Diese Bauernregel für das Fest „Mariä Lichtmess“ am 2. Februar zeigt es ganz deutlich: Im Februar sehnen die Menschen nach den langen dunklen Wintermonaten den Frühling herbei. Die Tage werden deutlich länger und alte Fastnachtsbräuche wollen an die Austreibung des Winters erinnern. Für die Bauern begann früher ab Lichtmess wieder die Feldarbeit.

Welche Gedanken und Gefühle habe ich, wenn ich an den Februar denke? Kommen mir gute oder eher nicht so gute Erinnerungen in den Sinn? Verbinde ich den Monat Februar vielleicht mit bestimmten Menschen oder Erlebnissen?

Kerstin Arlt vom Hospizverein wird in das Thema einleiten.

Eine Anmeldung zum Erinnerungscafé ist nicht erforderlich. Weitere Informationen können unter der Tel- Nr. des Hospizvereins 0176-99 05 60 60 erfragt werden.

Mit seinem Angebot „Erinnerungscafé“ wendet sich der Hospizverein Eberbach-Schönbrunn an alle interessierten Menschen. In offenem und zwanglosem Rahmen soll die Möglichkeit gegeben werden, mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen und Erinnerungen auszutauschen.

Denn wenn Menschen einen lieben Angehörigen verloren haben, ist das Bedürfnis oft groß, sich mit anderen über den Verlust auszutauschen.

Wie ist es mir damit ergangen, dass sie oder er plötzlich nicht mehr da ist?

Welche wertvollen Erinnerungen habe ich an diesen Menschen?

Welche möchte ich wachhalten und welche vielleicht nicht?

Am Anfang jedes Erinnerungscafés gibt es immer eine einführende Moderation. Danach ist Raum und Zeit für vertiefende Gespräche. Bei Bedarf stehen für die Gäste erfahrene Mitarbeiterinnen des Hospizdienstes zur Seite, die eine Ausbildung in Hospiz- oder Trauerbegleitung haben.

Das Erinnerungscafé findet regelmäßig an jedem ersten Samstag eines Monats statt.

 

 

 

Nächster Trauertreff

18. Februar 2020

findet ab 18 Uhr in den Räumen des Hospizvereins in der Schulstraße 2 in Eberbach statt.

... mehr

NEUER TERMIN: Ausbildung 2020

ab 16. Oktober 2020

Ausbildung zu ehrenamtlichen Hospizbegleitenden

... mehr

 

 

Te Araroa - Der lange Weg

Weitwandern für einen guten Zweck

Eine außergewöhnliche Reise mit einem außergewöhnlichen Spendenaufruf

... mehr

Trauer um Andreas Bohnert

*14.08.1957 † 15.10.2019

mehr ...

Der Advents-kalender 2019

... ist da!

Auch dieses Jahr wieder mit Gewinn-Verlosung.
Einer gewinnt immer.
Ab sofort im Verkauf.
Helfen Sie damit der Hospizarbeit.

... mehr

"Neue" Trauerbegleiterinnen

Begleiterinnen des Hospizdienstes absolvieren Fortbildung in der Trauerbegleitung

... mehr

Hospizangebot Rhein-Neckar

Eine Broschüre zum Download

... mehr

Unser Spendenkonto

Gerne nehmen wir Spenden entgegen.

... mehr