Hospizdienst Eberbach und Umgebung - Letzte Lieder

„Letzte Lieder“ Konzertlesung des Hospizvereins am 5. Dezember ist abgesagt

Eigentlich hätte die Konzertlesung „Letzte Lieder. Musik sterbender Menschen in Hospizen und Geschichten vom Lebensende“ mit Stefan Weiller und Ensemble Höhepunkt und Abschluss der Veranstaltungsreihe zum 25-jährigen Jubiläum des Beginns der Hospizarbeit in Eberbach und Schönbrunn werden sollen. Der Hospizverein Eberbach-Schönbrunn sieht sich aufgrund der stark steigenden Coronazahlen leider gezwungen, die für Sonntag, den 5.Dezember um 18 Uhr  geplante Veranstaltung in der Stadthalle Eberbach abzusagen.

Die Verantwortlichen des Hospizvereins bedauern diese Entscheidung sehr und hoffen, dass das Konzert zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden kann.

"Letzte Lieder" Konzertlesung

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres ist es dem Hospizverein Eberbach und Schönbrunn eine ganz besondere Freude, Ihnen die Konzertlesung "Letzte Lieder" als Große Veranstaltung von Stefan Weiller zu präsentieren.

Die Konzertlesung findet statt
am 5. Dezember 2021 in der Stadthalle Eberbach.
Einlass ab 17.00 Uhr / Beginn 18.00 Uhr
.
Der Eintritt ist frei auf Spendenbasis.
Es gilt die zu diesem Zeitpunkt voraussichtlich zutreffende 3G-Regel.

Stefan Weiller besucht Sterbende.
Er spricht mit ihnen über das Leben, das Sterben - und über die Musik, die sie in ihrem Leben und an dessen Ende bewegt hat.

Das Ensemble:

Stefan Weiller, Text, Rezitation
Birgitta Assheuer, Rezitation
Christina Schmid, Sopran
Mareike Bender, Mezzosopran
Heike Sach, Gitarre
Ralf Sach, Musikleitung, Klavier, Akkordeon

Letzte Lieder - und die Welt steht still

Konzertlesung im Kammerensemble

Autor Stefan Weiller besucht Sterbende und redet mit Ihnen über: die Musik ihres Lebens!

Die deutschlandweit erfolgreiche Konzertlesung „Letzte Lieder“ feiert mit Lieblingsmusik und Geschichten sterbender Menschen das Leben: humorvoll und klug, tiefgründig und berührend.

Musikalische Einblicke in Zimmer von Hospizen oder Wohnungen von Sterbenden - und in das vielfältige Leben in der letzten Lebensphase.

Das Kunstprojekt ist eine von Autor Stefan Weiller erarbeitete Zusammenstellung aus ergreifenden Geschichten und Musik des sich stetig wandelnden Kunstprojekts letzte-lieder.de

Die Musik reicht von Barock bis Pop und Schlager. Die Konzertlesung spricht Jung und Alt gleichermaßen an. Musik verbindet alle. Obwohl es um Fragen des Lebens und Sterbens geht, ist das rund 100 Minuten umfassende, intensive Programm keineswegs dunkel oder belastend, sondern von großer Lebenslust geprägt. Tränen der Traurigkeit und Freude sind mehr als nur erlaubt. Musik wird uns retten.

Einige Geschichten stammen aus der Region des Aufführungsortes. In jedem neuen Kalenderjahr wird eine neue Fassung erarbeitet, sodass die Letzten Lieder immer neu erklingen und aktuelle Geschehnisse der Zeit aufgreifen.

Ausführende Künstlerinnen und Künstler im Ensemble: Stefan Weiller (Text, Regie, Rezitation), Birgitta Assheuer (Rezitation), Christina Schmid (Sopran), Mareike Bender (Mezzosopran), Ralf Sach (Klavier, Akkordeon, Gesang)

Hintergründe zur Entstehung und Entwicklung der "Letzten Lieder".

Eindrucksvolle Dokumentation der "Letzten Lieder" in einem Film von Patrick Schütz

Referenzen

Ausgezeichnet:
Für die Letzten Lieder wurde Stefan Weiller vom Deutschen Hospiz- und PalliativVerband ausgezeichnet: Laudatio

"Mehr als 1800 Menschen folgten der Einladung, um an diesem Abend die Einmaligkeit des Lebens zu feiern. [...] Eine bewegende Aufführung zwischen choreografierten Live-Konzert, Theater, Lesung, Tanz und Videokunst, die berührte und scheinbar widersprüchliche Gefühle wie Trauer, Dankbarkeit, Angst, Heiterkeit, Zuversicht und Schmerz vereinte."
Christophorus Hospiz München über die Konzertreihe

"Was für ein besonderer und bewegender Abend!"
Stadtpastoral Lingen

"Die Letzten Lieder holen das Thema Tod aus der Tabuzone."
Pfr. Dr. Michael Frase, Leiter Diakonisches Werk für Frankfurt am Main

"Die letzten Lieder greifen existenzielle Themen aller Menschen auf, sie sind ein Beitrag zur Diskussion über Lebenswerte, Lebensqualität, Beistand und gegenseitige Verantwortung in der letzten Lebensphase."
Ulf Bodenhagen, Geschäftsführer Hamburg Leuchtfeuer

Link zu Stefan Weiller - Letzte Lieder

Abschiednehmen und Erinnern an einem besonderen Ort

Hospizverein feiert Andacht beim Kirchel für Menschen, die einen Verlust erleiden mussten.

Samstag, 21.Mai, um 17.00 Uhr

... mehr

„Letzte Hilfe“ – mehr Sicherheit im Umgang mit Sterbenden

20.Mai 2022

findet statt von 18 bis 22 Uhr Uhr in den Räumlichkeiten des Hospizvereins in der Bahnhofstraße 3a in Eberbach.

... mehr

 

Zeit und Raum für Gespräche und Austausch

Hospizverein Eberbach-Schönbrunn startet mit dem „HospizTreff“ am 7. Mai

Lange  Zeit konnten sich Menschen aufgrund von Corona nur mit großen Einschränkungen treffen. Nachdem dies nun wieder möglich ist,  startet der Hospizverein  Eberbach-Schönbrunn im Mai mit seinem neuen Angebot, dem „HospizTreff“.

... mehr

 

Wandern für einen guten Zweck

Andrea Dorner-Schölch unternimmt eine Weitwanderung auf dem Pacific Crest Trail und ruft zu einer ungewöhnlichen Spendenaktion auf.

... mehr

 

JETZT NEU im Netz.

Der Hospizverein hat zum Oktober 2021 einen Info-VideoClip veröffentlicht, in dem einige ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen ihre Motivation für die Hospizarbeit erläutern, 

... mehr

 

Hospizverein bezieht neue Räume in der Bahnhofstraße

27.09.2021

Einweihung des neuen Büros des Hospizverein in der Bahnhofstr. 3
ab 12.00 Uhr für die Öffentlichkeit

... mehr

 

Werden Sie Mitglied im Hospizverein oder spenden Sie

... mehr

Hospizangebot Rhein-Neckar

Eine Broschüre zum Download

... mehr

Unser Spendenkonto

Gerne nehmen wir Spenden entgegen.

... mehr